Festival-Moment aus dem Bilderbuch: Florence + The Machine covern Foo Fighters-Klassiker auf dem Glastonbury

screenshot

Neid geht raus an alle geilen Menschen, die sich momentan auf dem Glastonbury 2015 glitzernd in Extase tanzen: Am Freitagabend, dem 26.Juni 2015, standen die Last-Minute Headliner Florence + The Machine auf der Bühne und übernahmen damit den Part der Foo Fighters. Da sich Dave Grohl vor wenigen Wochen auf einem Konzert in Göteburg das Bein brach – und natürlich noch mit Gips bis zum Ende durchspielte – musste die Band ihren Gig auf dem britischen Festival letztendlich doch absagen.

Deshalb widmete Florence Welsh dem wohl coolsten Front-Mann der Welt eine Cover-Version des Evergreens „Times Like These“ und sorgte damit für einen absoluten güldenen Glastonbury-Moment 2015 (auch wenn ihre Ansprache einen leichten esoterischen Touch hatte). Dennoch: Cooler Move, Gänsehaut pur und beide Daumen für FATM plus Publikum. Falls ihr den Auftritt noch nicht gesehen haben solltet, könnt ihr das jetzt nachholen.

Über den Autor

Fraugoldklee Laura. 94er Baujahr. musikfanatisch. Keyboard Cat. Irgendwie liebt sie DAS. Überzeugte Gin Tonic-Trinkerin. Oder ein Weinchen vielleicht. Findet, dass die Welt aus lauter lustigen Dingen besteht, die betrachtet werden von lauter traurigen Menschen, die damit nichts mehr anzufangen wissen.

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend