Ein Spendenaufruf für/gegen die AfD

afd

Bitte, bitte tut unserer lieben AfD etwas gutes und spendet für sie. Aber bitte nicht mehr als 25 Cent…Pssst, habt Ihr gewusst, dass bei jeder getätigten Sofortüberweisung der Zahlungsempfänger 25 Cent Gebühren zahlen muss? Wenn Ihr jetzt also 10 Cent der netten Heimatpartei spendet…just sayin‘.

Hier geht’s zum Spendenaufruf!

via Blogbuzzter

Über den Autor

Markus Mack Ich verstehe die Frage nicht.

Schreibe einen Kommentar

Ein Kommentar zu “Ein Spendenaufruf für/gegen die AfD”

  1. Salcin sagt:

    STOP!

    Die Aussagt ist falsch! Die AFD muss – da „gemeinnützig“ keinerlei Gebühren für die Verwendung von Sofortüberweisung.de zahlen!

    Ich habe mich noch einmal telefonisch vergewissert!

    Also, ihr spendet 10 Cent. Die AFD zahlt keine Gebühren, erhält aber noch einmal 10 Cent aus der Parteienfinanzierung!

    Also: 20 Cent Gewinn!

    Eine Spendenquittung wird bei dieser Höhe auch nicht benötigt, also auch nicht ausgestellt! Dem Finanzamt reicht der Nachweis auf dem Kontoauszug!

    Bei jeder 10 Cent Spende dankt die AFD für 20 Cent. Das nennt sich Crowdfunding, hört auf damit!

Send this to a friend