Einbrecher erbeuten aus Imbiss-Bude 60 Kilogramm Pommes

Beliebte Beute: Pommes // Pixabay

Okay, okay, Stop. Auch wir lieben Pommes – aber Leute, irgendwo muss die Liebe dann doch wirklich auch mal aufhören. Wie die WAZ berichtet, sind vergangene Woche bislang Unbekannte in eine Imbiss-Bude im Bochumer Stadtteil Langendreer eingebrochen und haben dabei 24 Tüten tiefgekühlte Fritten (à 2,5 kg) gemopst.

Darüberhinaus entwendeten die Täter 600 Dosen Softdrinks, einen Mini-Kühlschrank sowie eine Kiste Bier. Klingt für uns nach ’ner geilen Party, der Betreiber der Bude dürfte sich über seinen Verlust vermutlich aber trotzdem weniger gefreut haben.

Die Polizei nimmt Hinweise über die Tel. 0234/ 909 -8205 oder -4441 entgegen.

Über den Autor

Markus Mack Ich verstehe die Frage nicht.

Schreibe einen Kommentar

2 Kommentare zu “Einbrecher erbeuten aus Imbiss-Bude 60 Kilogramm Pommes”

  1. Martin Däniken sagt:

    Die Marke war „Acker-Gold“ und die diebe haben nur „Gold“ gelesen!

  2. Pingback: Berlin: Pommes-Bestellung führt zu Prügelei an Imbiss | Dressed Like Machines

Send this to a friend