Bier als Belohnung: Der Radeberger Kühlschrank im Berliner Hauptbahnhof [Anzeige]

[Anzeige]

Ein Bahnhof ist ja eher selten ein Ort, an dem man lange verweilt. Ohne genaue Statistiken zu kennen, dürften wohl 99% aller Anwesenden auf zwei bestimmte Sachen warten: Die Ankunft einer Person, die man von einer Reise abholen möchte, oder eben die eigene Abfahrt mit einem gebuchten Zug. So oder so: Die Zwischenzeit besteht meistens aus Warterei, gerne in Verbindung mit hektischem Trubel rundherum. Zeit, die man mit Sinnvollem füllen könnte.

Kurz und gut: Vor wenigen Tagen gab es für die Wartenden im Berliner Hauptbahnhof, einem der meist frequentierten Ankunfts- und Umstiegspunkte  des gesamten Landes, eine ziemlich geniale Aktion von Radeberger. Die sächsischen Bierbrauer haben einigen Personen die Wartezeit ein wenig versüßt, ihnen Quizfragen oder auch kleine, leicht vor Ort zu bewerkstelligende Aufgaben gestellt. Wurden diese beantwortet oder bewältigt, gab’s ne kleine, frische Belohnung für die Teilnehmer: eisgekühltes Bier aus dem daneben stehenden Kühlschrank. Ne wirklich nette Idee!

Und eine, die überraschend gut ankam – zumindest bei den Passanten, die nicht selbstversunken und in Hektik zum Zug rannten. Radeberger hatte nämlich bewusst darauf verzichtet, die vorbeilaufenden Menschen mit der Brechstange zu locken, sondern sprach einzelne Wartende bewusst und humorvoll über einen Screen neben dem Kühlschrank an. Klar, dass dafür jemand im Hintergrund werkeln und zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Fragen stellen musste – ist auch ziemlich gut gelungen, oder?

Denn eigentlich war es bei jedem Teilnehmer dasselbe: Kaum war das Interesse einer Person geweckt, war diese auch schon Teil des Spiels – und vielen war der Anreiz eines leckeren, kühlen Feierabendbiers Grund genug, Fragen zu beantworten oder kleine Challenges zu absolvieren. Kein Wunder, für ein kühles Blondes wären wir wohl genauso dazu bereit, uns einer schnellen, spaßigen Aufgabe zu stellen, oder?

In Kooperation mit Radeberger

Über den Autor

Tom Prokrastineur und Lebemann | besitzt ein Waffeleisen und kann damit umgehen | sieht nicht aus wie Moritz Bleibtreu |duscht bevorzugt nackt | Bei Beschwerden: Er hat mit der Sache nichts zu tun, wird jedoch den Schuldigen persönlich zur Rechenschaft ziehen!

Schreibe einen Kommentar

Send this to a friend