Werbeagentur sichert sich „i bims“ vong Markenrechte her

Ich hätte nicht gedacht, dass dieser Satz noch einmal so gut passen würde, wie jetzt: Was ist das für 1 life? Die Agentur SchrittMedia aus dem westfälischen Lünen hat sich die Markenrechte an „i bims“ und „vong“ gesichert, um den Slang bald auf Tassen, Shirts und anderen Krimskrams drucken zu können.

Beide Markenrechte betreffen die so genannten „Nizzaklassen“ 25 (u.a. Bekleidungsstücke), 18 (u.a. Gepäckstücke) und 21 (u.a. Trinkgefäße). Wie „OMR“ berichtet, haben die Agenturbetreiber außerdem einen Dienstleister dazu beauftragt, ihr Markenrecht auf Amazon geltend zu machen und Mitbewerbern den Verkauf ähnlicher Produkte zu verbieten. Richtige Larrys.

Bei Nerdcore gibt es als Antwort darauf schon das passende Outfit.

Über den Autor

Markus Mack Ich verstehe die Frage nicht.

Schreibe einen Kommentar

Ein Kommentar zu “Werbeagentur sichert sich „i bims“ vong Markenrechte her”

  1. Wyane sagt:

    Also ich würde sagen, da waren einfach wieder Wenige pfiffiger als Viele, sich jetzt darüber aufzuregen ist mehr als dümmlich, also vong sinn her :D
    Blöder Zuckerberg, facebook hätte ich auch gekommt, also vong html her :D

Send this to a friend