A Day In The Life Of A Blogger #6 by Sebastian Heit (blogbuzzter.de)

„Fly wie ein Igel“– das ist das Motto der neuen Folge von ADITLOAB. Die sechste Ausgabe dieser Reihe macht dieses mal ein Blogger, welcher nebenbei auch als DJ tätig ist. Ein Typ mit verdammt viel Charakter und einem supernetten Wesen. Der Sebastian aka Buzz-T führt das Blog „Blogbuzzter“, welches zu meinen absolutn Favoriten gehört. Musik, Kunst, Events, Fotografie. Alles findet man hier, ähnlich wie bei mir, mit dem Unterschied das Buzz nicht nur blogtechnisch gut unterwegs ist. Aber um mich geht es hier ja nicht, schaut euch seinen Tagesablauf im Urlaubs-Special an.

Das obligatorische erste Bild mit Käffchen

Der Buzz ist da, die Cape Times weiß bescheid!

Immer auf der Suche nach dem perfekten Schnäppchen in Sachen Schuhe

T-Shirts bei einem Local-Dealer geshoppt

Zwischendurch mal wieder was arbeiten im Außenbüro

Die Werbung auf Blogbuzzter ist schon manchmal merkwürdig

Zeit für einen Snack

Umzug ins zweite Außenbüro und offline Tätigkeiten nachgehen

Bei entsprechender Fahne einen Dip nehmen

Feierabend, der Tag war anstrengend genug!

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmal herzlichst bei Sebastian und freue mich, das ich euch einen weiteren Einblick in einen Tag eines Bloggers gewären konnte. Ihr könnt gerne Retweeten und rebloggen. Ich freue mich über jeden Support!

A Day In The Life Of A Blogger #5 by Martin Wolf (visuellegedanken.de)

Heute gibt es wieder eine neue Folge von ADITLOAB. Die fünfte Ausgabe dieser Reihe macht dieses mal ein Blogger, welcher auch leidenschaftlich gerne fotografiert. Talent hat er aufjedenfall genug. Er heißt Martin Wolf und einige von euch werden sicherlich sein tolles Blog „Visuelle Gedanken“ kennen. Aktueller Wohnort ist Hamburg und dort mach er immer wieder tolle Fotos. Ganz besonders gern mag ich seine Aktion mit dem „Visuellen Tagebuch“ bei der er versucht, jeden Tag ein Foto mit dem iPhone zu schießen und zu posten. Nun habe ich aber genug geschrieben. Führt euch seine Foto’s hier zu gemüte. Viel Spaß.

Aufwachen.

Erstmal auf’s Klo.

Frühstück am Schreibtisch. (Grafiktablett eher unüblich)

MacBook nicht vergessen.

Mit der U1 auf dem Weg zur Arbeit.

Arbeitsweg mit Ausblick. Hamburg. <3

MacBook anschliessen und Kaffee holen. Kann los gehen.

Mehr Kaffee.

Ideen auf dem Klo visualisieren.

Projekt: Jenga.

Heimweg bei Vollmond.

Und wieder am Schreibtisch. Wahlweise auch mal im Sessel.

Alle Fotos wurden mit einem iPhone geschossen und mit Camera+ bearbeitet.

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmal herzlichst bei Martin und freue mich, das ich euch einen weiteren Einblick in einen Tag eines Bloggers gewären konnte. Ihr könnt gerne Retweeten und rebloggen. Ich freue mich über jeden Support!

A Day In The Life Of A Blogger #4 by Flo & Alex (welikethat.de)

Und auch heute feiern wir wieder eine kleine Premiere bei ADITLOAB. Die vierte Ausgabe dieser noch jungen Reihe kommt diesmal nicht von einer Person, sondern von zwei Dudes. Und wenn man eins und eins zusammenzählt, dann kann man sich schon denken, wer uns diesmal mit seinen Bildern bereichert. Keine geringeren als die Welikethat-Brüder Flo und Alex Hauck, welche auf ihrem Blog über Designkram, Mugge und sonstiges geiles Zeug berichten. Ein definitives Muss für jeden Blog-Leser. Nun präsentiere ich euch den Tagesablauf der beiden.

Schneeschippen.

Kaffe Nr.1

Den Reader checken

Work

Mittagessen

Geschenke auspacken

Kaffe Nr.2

Abendessen

Bier

Mehr Bier

Alle Fotos wurden mit einem iPhone geschossen.

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmal herzlichst bei Flo und Alex und freue mich, das ich euch einen weiteren Einblick in einen Tag eines Bloggers gewären konnte. Ihr könnt gerne Retweeten und rebloggen. Ich freue mich über jeden Support!

A Day In The Life Of A Blogger #3 by Peter Withoutfield (blog.rebellen.info)

Diesmal feiern wir hier eine kleine Premiere bei ADITLOAB. Die dritte Ausgabe dieser noch jungen Reihe hat uns der gute Peter von den Berliner Blogrebellen beschert. Dafür schonmal danke. Ich brauche euch glaube ich nicht mehr viel über den Kerl zu erzählen. Er ist einfach einer der besten im Bloggerbuisness und beweist stets einen guten Musikgeschmack. In seiner Version von ADITLOAB gibt es sogar ein Video. Weltpremiere sozusagen. Ist zwar nicht sonderlich aufregend, aber der gute Wille zählt ja und das finde ich einfach klasse. Aber genug geredet. Schaut euch die Bilder an und seht, was Peter so über den Tag verteilt treibt. Viel Spaß.

Hier starte ich.

Bus fahren die erste.

Bus fahren die zweite.

Potsdamer Platz morgens 6:30.

Die heiligen Hallen

Guten morgen Arbeitsplatz.

Fancy Spiegel.

Was ist los auf der Welt.

Flüssigkeiten.

Select Your Mittagessen.

Redaktionshund Poko.

Heimweg Potsdamer Platz.

Zuhause.

Feierabend.

Alle Fotos wurden mit einem iPhone geschossen.

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmal herzlichst bei Peter und freue mich, das ich euch einen weiteren Einblick in einen Tag eines Bloggers gewären konnte. Ihr könnt gerne Retweeten und rebloggen. Ich freue mich über jeden Support!


A Day In The Life Of A Blogger #2 by Ronny (kraftfuttermischwerk.de)

Nachdem ihr alle da draußen meine neue Aktion „A Day In The Life Of A Blogger“ mit der ersten Ausgabe mit Thang sehr positiv angenommen habt, werde ich diese auch jetzt weiterführen und euch heute die 2. Ausgabe dieses Format’s präsentieren. Diesmal hat der Ronny vom Kraftfuttermischwerk seinen Tagesablauf dokumentiert in Bildern und ein paar Wörtern. Da es bei der ersten Ausgabe schon keine 10 Bilder waren, lege ich ab jetzt keine bestimmte Anzahl an Bildern mehr fest, da der gute Ronny auch mehr als 10 hat. Aber egal. Ich will auch gar nicht groß um den heißen Brei reden und euch hier die Teil 2 von ADITLOAB mit Ronny Kraak präsentieren:

Da meine Große bereits Ferien hat, aufstehen um 08:00 Uhr – ansonsten 2 ganze Stunden früher.

Kaffee, die Erste.

Kaffee, die Zweite.

Hunderunde.

Frühschicht im Netz.

Kaffee, die Dritte.

Basteleien mit kleinen, schmutzigen Fingern.

Frühstück.

Kaffee, die Vierte.

Frühsport mit Musik.

Der tägliche Abschied von der Villa Kunterbunt.

Ich fahre gerne und immer mit den Öffentlichen.

Weil es dort so heimeilig gemütlich ist.

Was man unterwegs eben so macht.

Da wo andere Freizeit verbringen, arbeite ich.

Dienstbeginn um 13:00 Uhr.

Kaffee, die Fünfte.

Ich nenne es Arbeit.

Heimfahrt im Dunkel.

Mal eben noch was frisches Essen.

Spätschicht im Netz.

Nochmal mit dem Hund.

Nachtschicht. Der Moment, wo ich gerne versuche, dem gesamten Netz auf den Saque zu gehen.

Alle Fotos wurden anfangs mit einer Canon EOS 300D/Digital Rebel geschossen und später dann mit einem iPhone, da der andere Akku alle war.

PS. Vergesst bitte nicht, Ronny’s aktuelles Album runterzuladen. Ist einfach ein verdammt gutes Stück geworden und kostenlos für euch alle.

Send this to a friend