Frühjahrsputz bei DrLiMa

Screen Shot 2016-04-28 at 16.50.30

Huihuihui! New shiny floor is so shiny! Wie ihr vermutlich mitbekommen habt, erstrahlt euer #1 Lieblingsblog ab heute in einem neuen Look. Adieu altes Design, warst ein gutes, aber gerade für unsere Mobilnutzer halt auch einfach bisschen Arschloch. Da wir gehört haben, dass sich dieses „Handy“ so langsam aber durchzusetzen scheint, wurde daher heute frisch gerelauncht, neu gestrafft und für Mobilgeräte optimiert.

mehr!

Entdecke Mexico in Berlin – einmal hin & zurück in 60 Minuten

Ihr habt demnächst eine Reise nach Mexico geplant? Dann herhören!
Ihr habt demnächst keine Reise nach Mexico geplant? Dann auch herhören, denn die Ausstellung „Entdecke Mexico“ könnte euch nicht nur für euren nächsten Trip inspirieren, sondern auch für ein paar Momente ins ferne Land nach Nordamerika beamen.

IMG_2883

Wir haben den Mexico Pavillon am Wochenende am Berliner Hauptbahnhof besucht und waren bereits nach Eintritt beeindruckt. Das Durchlaufen der „Video-Schleuse“, in der auf großen Screens Wasserfälle, Tauchgänge, Sehenswürdigkeiten und schönste Landschaftspanoramen gezeigt wurden, fühlte sich fast wie ein Spaziergang durch die Natur selbst an.

IMG_2888

mehr!

Jan Böhmermann als Actionfigur!

Wer das Celebrity-Death-Match des Jahres: Böhmermann VS. Erdogan nachspielen möchte, bekommt jetzt die richtigen Gadgets.
Willy von Snickers für Linkshänder hat da eine Idee!

all3

DMDH: Grace Risch macht mit „Mücke“ Max Herre zum Fan

Grace Risch hat Fans. Max Herre zum Beispiel. Oder Maxim. Oder Megaloh. Grace Risch ist die, über die Max sagt, dass sie zu den wenigen Künstlerinnen gehört, die glaubwürdig Emotionen transportieren, ohne die Grenze zum Pathos zu überschreiten. Na Mensch.

grace_lion_bl_quer

Nach ihrer „Kleine Welt“ EP, die im Sommer 2014 erschien, folgt nun diesen August eine neue EP. Als erste Soundprobe veröffentlichte Grace Risch die gleichnamige Single „Mücke“. Der Name ist Programm: Graziös, voll femininer Anmut fliegt sie ins Licht, folgt der süßen Fährte, bahnt sich mit unvernehmbarem Flügelschlag und triumphalen Pop-Melodien ihren Weg in die Gehörgänge, setzt an und geht plötzlich mit lyrischem Stich unter die Haut.

Wir mögen Grace – und das nicht wegen ihrer Fans, die wir auch mögen. Sondern weil sie macht, was sie macht: melodischen, deutschen Pop mit glaubwürdigen Texten und mit einer Stimme gesungen, die klingt, so würde Maxim sagen, wie feiner, weicher Sand. Wissta Bescheid.

Und wer sich Grace in Kombi mit Berliner Rapliebling Megaloh geben möchte, dem sei dieses Video aus alten Zeiten (2014) empfohlen:

 

Rapsodie mit Bushido & Curse: Deutschrap mal anders interpretiert

So etwas kommt dabei raus, wenn eine Schauspielerin Deutschrap-Fan ist und sich für die Schauspielaufnahmeprüfung mit einer Interpretation eines ihrer Lieblingssongs bewirbt. Rapsodie wurde geboren!

Zwei Videos gibt es aktuell. Eins zu einem Song von Curse, eins zu Bushido’s „Blatt Papier“. Das eine zum Schmunzeln, das andere eher zum Weinen. Aber seht selbst: