[WIN] MAJIC macht Männer glücklich [Anzeige]

[Anzeige]

Auf wenn wir Männer meistens so tun, als würde uns das alles nicht interessieren: Ein kleines bisschen eitel sind wir schon und ja: Natürlich gehen die Wenigsten ohne einen Blick in den Spiegel aus dem Haus. Doch man(n) lebt ja sein gewohntes Understatement, weshalb auch nicht. Dennoch gibt es andere Dinge, die man uns Männern nachsagt und in denen mehr Wahrheit als Wunschdenken steckt: Unser Unwille, ausgedehnte Shoppingtouren zu unternehmen ist ein ebensolcher. Stundenlang durch Stores ziehen und im Beisein der Freundin sinnlos und ohne Ende Klamotten anprobieren – ein Horror.

Doch zum Glück gibt’s das liebe Internet und die heimische Couch, von der es sich ganz vorzüglich nach passender Streetwear stöbern lässt. Ohne nervige Verkäufer, ohne die Warterei vor Umkleidekabinen. Und mit MAJIC gibt’s jetzt zudem einen jungen Onlineshop, der sich ganz auf uns spezialisiert hat: auf Männer, die schnell und einfach an hochwertige Kleidung, Accessoires und auch Pflegeprodukte kommen möchten. Die im Shop angebotenen Marken tragen dieser Erwartung Rechnung: Sandqvist, Beardbrand oder auch Herschel haben da was Passendes für uns Jungs parat.

mehr!

BRAUN: Mit Schwung und dem Series 9 in den „Ohne-Bart-Tag“ [Anzeige]

[Anzeige] In freundlicher Zusammenarbeit mit Braun

Der heutige 18. Oktober ist für uns Männer was ganz Besonderes: An diesem Tag trennen sich manche Zeitgenossen von einem der wichtigsten Zeichen ihrer Männlichkeit und verändern so in wenigen Minuten ihr komplettes Äußeres: Sie rasieren sich ihren Bart ab; und zwar restlos! Der „Ohne-Bart-Tag“ ist eine Erfindung aus den USA – und diese Idee hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einer weltweiten Bewegung entwickelt, auch in Deutschland.

Rasieren gehört nunmal zum Selbstverständnis des Mannes dazu und wird deshalb auch schon seit Jahrhunderten, ach was: Jahrtausenden praktiziert! Schon im alten Ägypten gab es Bartmode, wobei nur dem König ein stattlicher Vollbart erlaubt war – alle anderen waren glattrasiert. Diese Zeiten sind natürlich passé, denn eigentlich dient das Ganze heutzutage eher dem Zweck, sich von seiner Gesichtswolle zu trennen und sich stolz der oder dem Liebsten zu präsentieren (die wollen natürlich auch mal wissen, wie Man(n) „blank“ aussieht!), zudem zielt die Aktion natürlich auch auf die morgendliche Routine des Mannes ab:

Ähnlich wie das Frühstück als erste Mahlzeit ist die Zeit im Bad ein wichtiger Zeitpunkt, der den Rest des Tages mitbestimmt. Ein guter Start in den Morgen ist ein essentieller Faktor der späteren Leistungsfähigkeit. Besonders wer viel Arbeit vor sich hat, wird die morgendliche Routine also zu schätzen wissen. Und deshalb ist es für mich selbstverständlich, dass ich im Bad als erstes zum Series 9 meiner Freunde von BRAUN greife und mich meiner  – zugegebenermaßen übersichtlichen – Bartpracht entledige!

mehr!

[WIN] Kann sich sehen lassen: Der Eco BackPack von Artwizz [Anzeige]

[Anzeige]

Ich bin ja beruflich superviel auf Achse und natürlich ist mein Laptop eines der wichtigsten Reiseutensilien – als Blogger muss man ja bekanntlich immer und überall arbeiten können und erreichbar sein. Überraschenderweise habe ich dabei bislang wenig Wert auf den entsprechenden Schutz meines Computers gelegt und ihn eigentlich immer einfach ins Handgepäck, sprich eine kleine Tasche mit allerlei Krimskrams, gelegt.

Mein alter Laptop hat das ganz gut überstanden, ein paar kleine Kratzer, das war es auch schon. Als ich mir letztens allerdings einen neuen zugelegt habe, wollte ich ihn auch oder gerade auf Reisen bzw. wenn ich unterwegs bin gut verpackt wissen – und hier kommen unsere Freunde von Artwizz ins Spiel. Über sie haben wir euch bereits mehrfach berichtet, gerade fallen mir da dieser und auch dieser Artikel ein. Deswegen werde ich die Jungs & Mädels hier nicht nochmals vorstellen, sondern komme vielmehr direkt zum Mittelpunkt meines Interesses: einem neuen Produkt, dem Eco BackPack!

mehr!

BiFi will’s wissen – und schickt einen Gummi-Truthahn ins All! [Anzeige]

[Anzeige]

Seit inzwischen mehr als 20 Jahren steht der zweite Freitag des Oktobers weltweit besonders im Fokus. An diesem Tag huldigen wir einem Produkt, welches – zumeist gekocht, bei manch abgehärtetem Zeitgenossen aber auch roh – seit Jahrhunderten auf dem Speiseplan der Menschheit steht: dem Ei! Seit 1996 ist der ‚World Egg Day‘ ein Fixtermin im Kalender; und in jedem Jahr stellen sich viele die alles entscheidende Frage: Was war zuerst da: Ei oder Geflügel?

Doch während sich an dieser Kernfrage der Evolution schon viele Wissenschaftler die Zähne ausgebissen haben, geht BiFi (mit der BiFi 100% Turkey sind sie ja quasi Experten auf dem Gebiet der Geflügelwissenschaften) wesentlich praktikabler an die Erforschung dieses Naturphänomens heran – und startet zusammen mit den Jungs von Bullshit TV einen einmaligen Versuch: Am ‚World Egg Day‘ wird eine ganz besondere Mission in die Stratosphäre entsandt. Ein Gummi-Truthahn und ein Ei machen sich mit einem Ballon auf den Weg ins All. Kein Witz!

mehr!

[WIN] 48HOURS: Spontanität wird belohnt [Anzeige]

[Anzeige]

Wir stecken so tief im stressigen Alltagstrott, dass uns ein paar Tage Ruhe und Erholung manchmal ganz gut tun würden. Die Crux an der Sache: Eine vernünftige Vorausplanung unserer Reise ist bei unserem momentanen Workload kaum möglich, gerade bei spontanen Unternehmungen fehlt da einfach die Zeit – und eben manchmal auch die Muße, sich stundenlang mit dem Thema auseinanderzusetzen. Kurz und gut: Es gibt eine ziemlich coole Lösung dieses Problems. Eine Möglichkeit spontan zu Reisen, ohne lästig alle Angebote miteinander vergleichen zu müssen, ohne sich um Unterkunft und Rahmenprogramm kümmern zu müssen. Ihr Name? 48HOURS!

Die Idee ist so einfach wie genial: Innerhalb weniger Minuten legt man sich ein Profil an und beantwortet Fragen a la „Berge oder Meer“, wie weit der Urlaubsort höchstens vom eigenen Zuhause entfernt sein darf oder welche Art von Unterbringung man bevorzugt  – das war es quasi auch schon. Jetzt erhaltet ihr in regelmäßigen Abständen einfach per Mail genau auf eure Bedürfnisse passende Vorschläge für spontane Trips – und könnt diese auch gleich buchen. Ich hab doch gesagt: Das Ganze ist so einfach wie genial!

mehr!

Send this to a friend