Rasur und Bartpflege wie beim Barber

An jeder Ecke sprießen momentan Barbershops aus dem Boden. Ihr Aushängeschild ist, neben klassischen Haarschnitten und Bartschnitten, die Nassrasur mit einer Klinge. Dank Herstellern wie Mühle und Proraso kann man das ganze Zuhause fast so gut nachmachen, wie man es vom Barber seines Vertrauens gewohnt ist. Auch wenn in der Werbung oft anderes erzählt wird, ist es für die Haut am schonendsten, wenn sie mit einer Klinge rasiert wird.

Seit 1945 steht die Marke Mühle für höchste Qualität in dem Bereich der Nassrasur. Sowohl die Rasierpinsel, als auch die Hobel sind anderen in vielen Belangen voraus! Die Produkte werden bis heute in Deutschland gefertigt und es gibt bei den Pinseln auch synthetische Alternativen.

bild1

mehr!

Das Graffiti des Tages von Milane Ramsi

graffiti-trans

Der Style war mir bisher tatsächlich noch nicht bekannt, ist aber einfach nur gei. Wow!

via

In der Bahn in San Francisco kann man jetzt schaukeln

Erst letztens wurden in Berlin mehr als 30 Schaukeln an öffentlichen Plätzen aufgehängt. Der Künstler Hunter Franks führt selbige Aktion jetzt in den Bahnen von San Francisco fort.

Nur ein Pool im Van Gogh Sternennacht-Stil

van-gogh-pool

Viel mehr Stil und Kunst kann ein Pool gar nicht haben.

van-gogh-pool2

Pics via

AXE Find Your Magic: Pure Männlichkeit! (Anzeige)

Wie ihr sicherlich wisst, gehen wir ab und an Kooperationen ein, bei denen nicht selten auch für euch das ein oder andere Produkt im Rahmen eines Gewinnspiels rausspringt – wir wollen unseren treuen Lesern schliesslich ‚was bieten! Eine Company, mit der wir dabei öfters zusammenarbeiten, ist AXE, die vor kurzer Zeit unter dem Slogan Find Your Magic eine tolle neue Premium-Pflegeserie herausgebracht hat und damit die Individualität von uns Männern hervorheben möchte, abseits aller gängigen Schönheitsideale.

Auch ich nutze die Daily Fragrances, Duschgele und Styling-Produkte von AXE regelmäßig und bin auch nach der Koop mit den netten Boys & Girls in Kontakt geblieben. Die hatten sich auch prompt einige Zeit später bei mir gemeldet – und den Grund dafür war alles andere als gewöhnlich: Ich wurde gefragt, ob ich – neben anderen Persönlichkeiten – eines der Gesichter der neuen Kampagne werden möchte. Die Antwort könnt ihr euch sicherlich vorstellen, oder?

Doch damit nicht genug, kam AXE noch mit einem weiteren, bis dahin geheimen Projektvorschlag auf mich zu. Und um den geht es hier und heute. Kommen wir also zum Punkt: Ihr könnt mich seit kurzer Zeit auf dem Cover eines Teils des neuen AXE Print-Magazines bewundern – eine große Ehre für mich!

3a5a7594

mehr!

Send this to a friend