Das Musst Du Hören: Julius Gale – So He Stood

dmdhlogo

Wer ist eigentlich dieser Julius Gale? Tja, so richtig können wir euch das auch nicht beantworten. Aber eines ist sicher. Musik machen. Das kann er.

Der junge Mann ist erst seit zwei Jahren im Business und spielte schon auf so einigen großen Bühnen. Letztes Jahr stand er z.B. im Lineup vom melt!-Festival, wo er auch von vielen Besuchern zu einem der Top-10 Act des Wochenendes gewählt wurde. Und auch Electro-Acts wie Delphic und die großen M83 nahmen ihn schon mit auf Tour. Von daher könnt ihr euch ja schon mal ungefähr vorstellen, in welchen musikalischen Dimensionen sich Julius Gale bewegt.

Seine EP *acapulco erschien vor ein paar Tagen am 18.07. und beinhaltete die Single So He Stood, die wir euch samt Musikvideo als DMDH hier lassen wollen. Behaltet den Jungen im Auge, der hat Talent!

Das Musst Du Hören: The Kooks – Naive (Billy Kenny Remix)

dmdhlogo

Normalerweise bin ich ja kein allzu großer Freund von all dem, was so gerne unter EDM kategorisiert wird, das klang mir immer allzu sehr nach gezwungen nach vorne gehender Club-Mucke, die auch noch den letzten Suffbauern im New-Yorker-Hemd von der Bar auf die Tanzfläche locken sollte. Doch langsam habe ich gelernt, dass auch dieses Genre so seine Perlen hat.

Nachdem ich euch bereits neulich vom absolut alles zerberstenden Auftritt von MODE DAVUCK beim Feel Festival berichtet habe, komme ich jetzt nicht umhin, euch einen in einem ihrer Sets entdeckten Track ans Herz zu legen. Nicht nur, dass das Original von den Kooks schon ein unglaublich guter Song ist, sondern auch die basslastige Soundästhetik in housigem Tempo machen den Remix von Billy Kenny zu einem Track, den ihr einfach hören müsst.

Dub Fx jamt gemeinsam Talib Kweli @ Lattenplatz, Hamburg, 21.07.2014

Ein bisschen beneide ich das Hamburger Publikum ja dafür, dass sie diese Session hier einfach so im freien und für umme bestaunen durften.

via Christian

Eine Schaukelkombination aus Licht und Musik

5_IMG_2231_M1-968x645

Diese tolle Schaukel des kanadischen Design-Kollektivs Daily Tous Les Jours erzeugt beim schaukeln nicht nur Licht, sondern auch Töne. D.h. wenn mehr Leute schaukeln, kann so eine tolle Melodie erzeugt werden. Eine schöne Idee, die man so aber wahrscheinlich in naher Zukunft nicht finden wird. Bock auf schaukeln habe ich jetzt trotzdem.

The Swings allow participants to make music with their entire bodies, to connect to one another and to have a sense of ownership of public space due to the music they create. The result is a giant collective instrument that brings together people of all ages and backgrounds. The project offers a new experience in collective music making, available to enliven urban spaces, festivals, special events, and more.

via Colossal

Woodkid stellt sein Können erneut unter Beweis: Der Kurzfilm “The Golden Age”

 

unnamed

Mal wieder etwas später dran als die Konkurrenz aber hey, vielleicht bin ich ja nicht der einzige der das hier verpennt hat. Von Woodkid hat mittlerweile hoffentlich jeder schon mal was gehört. Spätestens seit sein Song Run Boy Run in einem Werbespot verwendet wurde, haben viele zumindest schon mal die Stimme von Yoanne Lemoine vernommen. Unsere Laura hat letztes Jahr sogar ein wunderbares Interview mit dem Franzosen geführt, falls ihr das nicht schon gelesen habt!

Jedenfalls folgten seinem Debüt-Album THE GOLDEN AGE einige Musikvideos, wobei bei solch einem Umfang eigentlich schon von Kurzfilmen die Rede sein müsste, bei dem er seine weitere künstlerische Begabung unter Beweis stellt. Er hat einfach ein Auge fürs Abstrakte. Fürs Detail. Er ist ein Vollblutkünstler. Ob es die Musik ist, die Fotografie, die Malerei oder eben das dirigieren von Filmen. Das vierte und auch finale letzte Video seiner Reihe trägt ebenfalls den Namen The Golden Age und ist bereits seit einigen Tagen im Netz unterwegs. Auch dieses Stück wurde neben den Fans auch reichlich von diversen Kritikern gefeiert und auch ich bin ganz hin und weg, vor allem wenn man sich alle Videos mal am Stück gegeben hat. Aber hört am besten mal selbst was der Herr Woodkid zu seinem neuestem Werk zu sagen hat: (mehr …)