Ein Lama tanzt zu DMX

Sowas motiviert natürlich eindeutig, um durch den restlichen Tag zu kommen.

via TDW

Ein Nachrichtensprecher unter den Rappern: Brian Williams – Gin And Juice

Anchorman Brian Williams rappt wieder. Diesmal Gin & Juice von Snoop Dogg. Wieder mal grandios von Jimmy Fallon inszeniert.

via Marc

Premiere: Deeper Sessions April by Tube & Berger

EXCLUSIVE-Tube&Berger-Cover

Frühlingsbeats auf Dressed Like Machines

April, der Frühling ist da. Die Sonnenstrahlen kitzeln euch aus den verstaubten Buden. Jetzt können endlich wieder Deutschlands Parks unsicher gemacht werden. Die Grillsaison beginnt. Freunde, Dosenbier, Pappgeschirr. Die Nächte werden länger. Die Boxen größer. Musik wieder lauter. Ihr seid noch auf der Suche nach dem passenden Soundtrack? Dann haben wir vielleicht genau das Richtige für euch!

Tube & Berger zählen zu den derzeit erfahrensten House-Produzenten und gefragtesten Remixern überhaupt. Doch jede noch so große Erfolgsstory hat ihre Wurzeln. Back to basics: Die musikalische Reise von Arndt Roerig und Marko Vidovic fand ihren Ursprung im Schulbus. Ob sie damals schon ihre Liebe zur Musik teilten oder doch nur Stullen tauschten ist uns nicht bekannt. Jedenfalls sind die Beiden nun seit mehr als 15 Jahren im Geschäft. Ihre Künstler-Historie liest sich wie ein verdammt gutes Märchenbuch. So mit ganz vielen “AH” und “OH”- Momenten. Ein gefeiertes Studioalbum. Veröffentlichungen auf zahlreichen angesehenen Labels. Auftritte in den beliebtesten Locations. Weltweit. Die Beatportcharts scheinen ihr zweites Zuhause zu sein sein, im vergangenen Jahr krönte man sie hier sogar zum meistverkauftesten House-Act. Dank harter Arbeit und konstanten Soundexplosionen, haben sich Tube & Berger einen Namen in der Szene erspielt und sind aus dem Electrogeschehen einfach nicht mehr wegzudenken.

Ihr Erfolgsgeheimnis? Tube & Berger sind immer auf der Suche nach neuen Sounds und lieben den musikalischen Facettenreichtum. „Für uns gilt, Veränderung ist immer wichtig und wir mögen es dynamisch zu sein“, sagt Roerig in Bezug auf ihre aktuelle Ästhetik. Auf die ersten Gehversuche in der Welt des Punks, folgte 2004 die Durchbruch-Single „Straight Ahead“ mit Ikone Chryssie Hynde an den Vocals, die sie mal eben so an die Spitze der Billboard Dance Radio Charts katapultierte. Seit diesem frühen Erfolg machte sich das Producer-Duo daran ihr Repertoire auszubauen. Das Ergebenis sind Platten, die zugleich organisch und bewegend klingen, ohne auch nur eine Sekunde lang die Tanzfläche aus den Augen zu verlieren. Ob als chillige Hintergrundgeräusche in lokalen Bars oder auf den Kopfhörern während man nach der Party den Heimweg anpeilt. Mit jedem Anhören offenbart sich ein neuer Tiefgang, den die führende Dance-Zeitschrift Mixmag 2012 überschwänglich als ‚den unentbehrlichen Ausweg für House-Heads’ bezeichnete.


“Set if Off” gibt es hier käuflich zu erwerben:
iTunes: http://wmg.cc/tubeberger_itunes
Amazon: http://wmg.cc/tubeberger_amazon

Tube & Berger releasen ihre Singles und Remixe, unter anderem auf Labels wie Snatch! und Great Stuff. Ihr wahrscheinlich größter Erfolg bleibt jedoch das eigene Projekt Kittball Records, das sie mit Freundin und DJane Juliet Sikora betreiben. 2012 hauten sie so auch ihr Debütalbum „Introlution“ raus. 15 Tracks mit großartigen Vocals und reichlich Emotionen. Trotz großer Tour im vergangenen Jahr mit Auftritten in ganz Europa, Brasilien, Südafrika und einer Australien-Tour, haben die Zwei noch lange nicht genug. 2014 soll es wieder mehr in die USA gehen. Auch im Studio tut sich einiges. Auf dem Plan stehen demnächst weitere Remixe und EP-Veröffentlichungen auf Defected, OFF Recordings, Stealth Records und bitclap!. Außerdem dürfen wir uns auf einen Nachfolger zu „Introlution“ freuen. Das zweite Studioalbum soll noch im Laufe diesen Jahres veröffentlicht werden und ist laut Tube & Berger: „eine Kombination aus Club-Tracks Vocal-Tracks mit sehr coolen Features und einigen nachdenklichen Electronica-Stücken.“

Bis dahin, ihr Lieben. Versüßen sie uns den April mit ihrem Deeper Sessions-Podcast, der ganz exklusiv hier auf DrLima Premiere feiert. YEAH, Konfettiregen. Egal ob Sonnen – oder Regentag, dreht die Boxen laut, teilt es mit euren Nachbarn, Kollegen und Freunden. Repeat-Garantie inklusive!

Tracklist
The White Lies – Big TV (tube & berger remix)
Gardens of god – Apnea
Tube & Berger – Come On Now (set it off)
Sonic -Future – L.O.V.E.
Kokleo – Need Your Love (Oliver Giacamoto remix)
Lifelike – The Phoenix feat. Willy Wesly
Joybe Muniz – Back in the days feat. Bam Fabio
Alampi – La Confiara
Sa.Du – Imaging Yourself
Frame Of Mind – Together
Monkey Safari – Watching The Stars
Paji & Juliet Sikora – Dimension
Tube & Berger – La Fogata
Andri – Rock the night feat. The Hellsongs

Pyro Board – Audiovisualisierung mit 2500 kleinen Flammen

Jetzt hab ich tatsächlich mal wieder einen Wunsch zum Geburtstag. 2500 Flammen auf einem Board, ganz nach dem Rubensschem Flammenrohr. Wenn das mal kein Spaß macht, dann weiß ich auch nicht. Aber bitte aufpassen, dass ihr keinen Rauchmelder im Raum habt.

Rubens’ Tube is an awesome demo and here we take it to the next level with a two-dimensional ‘Pyro Board’. This shows unique standing wave patters of sound in the box.

The pressure variations due to the sound waves affect the flow rate of flammable gas from the holes in the Pyro Board and therefore affect the height and colour of flames. This is interesting for visualizing standing wave patterns and simply awesome to watch when put to music. Thank you to Sune Nielsen and everyone at Aarhus for sharing this demonstration with me! And thanks for having me at your conference.

via Ronny

Neues vom Fahrradmarkt: Das DJ-Dreirad

Perfekt für den Sommer, um im Park ein bisschen Stimmung zu machen. Fahren und auflegen stell ich mir jedoch sehr schwer vor.

10245299_10152760079663452_8506012492151152756_n

Foto von Ubiquity Records, via Ronny