Das Musst Du Hören UND Sehen: Rag’n’Bone Man im Musikvideo zu „As You Are“

Dass er all das erreichen würde, was ihm vor etwa einem Jahr prophezeit wurde, damit hat der noch einigermaßen junge Engländer wohl nicht mehr gerechnet. Nachdem „Human“ im letzten Jahr begann die Welt wie im Sturm zu erobern und er mit der Single „Skin“ nachlegte, gehört Rag’n’Bone Man ab nun zu den wichtigsten Stimmen der letzten Jahre.

Es prasselten Brit Awards und Echos nur so auf ihn ein, und doch ist er ganz der Alte geblieben. In seinem Zuhause in Brighton die Zeit mit Familie und Freunden verbringen, das hat sich der stämmige Insulaner nach den letzten Monaten redlich verdient. Zufrieden und ausgelassen können wir ihn in seinem neuen Video dabei zusehen, wie er mit seinen Engsten und seiner Crew vom Rum Commitee abhängt. Zwischendrin wird nochmal umgeschaltet auf eine kleine Akustik-Performance – mixt sich sehr schön, da wäre man doch gerne dabei gewesen!

via noisiv

DMDH: Zugezogen Maskulin melden sich mit „Was für eine Zeit“ zurück

Endlich kommt das neue Zugezogen Maskulin Album (VÖ 20.10.2017) und endlich gibt es die erste offizielle Videosingle. Ein paar der neuen Songs durfte ich bereits auf dem Splash! Festival live erleben und ich bin absolut gehypet auf dieses Album. „Was für eine Zeit“ alleine macht schon so viel Lust auf mehr – und da wird noch viel mehr kommen. Versprochen!

DMDH: „Despacito“ war gestern – Miami Yacine liefert mit „Bon Voyage“ den neusten Sommerhit

Spätestens seit seinem Megahit „Kokaina“ ist der Name Miami Yacine in aller Munde und die KMN Gang inzwischen sogar auf dem Cover der JUICE angekommen. Es läuft also. Und somit wird es für Miami Yacine dringend Zeit auch sein erstes Album an den Start zu bringen. „Casia“ wird das gute Stück heißen und ab dem 13.10. überall käuflich zu erwerben sein. Die Erwartungen sind hoch und mit er ersten Videosingle „Bon Voyage“ haut der gute Herr auch direkt mal einen absoluten Hit raus – einen Sommerhit, den sogar eure Eltern feiern werden.


Das Musst Du Hören: Kesha – Woman

Foto: Olivia Bee

Kesha ist zurück! Und dieses Mal sind wir mit von der Partie. Denn die Frau hat Eier! Ihr neuester Song „Woman“ entstand aus einer Reaktion auf Trump’s dämliche “grab ’em by the pussy” – Aussage, wie sie in einem Interview mit The Guardian erzählte.

In dem Song geht es darum, ein „Motherfucker“ zu sein. Und was tut man als geiler „Motherfucker“? Man feiert vor allem sich selbst!

Kesha liebt es, eine Frau zu sein und machte sich mit dem Song selbst ein Geschenk. Sie wünschte sich ein Hymne für dieses Gefühl, sich selbst. Und allen anderen, die autark, unabhängig und stark sind. Und ja, das können auch Männer sein. Auch ihnen ist „Woman“ gewidmet!

mehr!

Kesha verzichtet auf das Dollarzeichen und veröffentlicht neue Musik!

Foto: Olivia Bee

Fünf Jahre war es (musikalisch) mehr als ruhig um Kesha Rose Sebert. Nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Warrior“ im Herbst 2012, beherrschten andere Nachrichten aus ihrem Leben die internationalen Schlagzeilen.

Nun meldet sich die 30-jährige Kalifornierin mit neuer Musik zurück – am 11. August erscheint mit „Rainbow“ ihr drittes Studioalbum und bereits jetzt liegt mit „Praying“ die erste Single vor. Das Stück entstand in Zusammenarbeit mit niemand geringeren als Ryan Lewis (der Kumpel von Macklemore), Ben Abraham (Secretly Canadian) und Andrew Joslyn (Mark Lanegan, Macklemore & Ryan Lewis, Suzanne Vega), wobei Lewis die Position des Produzenten übernahm. Das Video zu „Praying“ wurde von Regisseur-Legende Jonas Åkerlund inszeniert, der schon mit Madonna, U2 und Metallica zusammengearbeitet hat.

Premiere feierte der Clip auf dem Blog von Girls-Schauspielerin Lena Dunham, wo sich Kesha noch mit ein paar persönlichen Worten eingeklinkt hat.

mehr!

Send this to a friend