Wunschlisten 2015

Der technologische Fortschritt, bleibt auch den jüngsten unter uns nicht verborgen.

via

Gloomy Boyz – Keiner

Screen Shot 2015-12-04 at 17.26.20

Whoop, Whoop! Da kommt was auf uns zu. Am heutigen Freitagvormittag erschien der Trap-lastige Track der Gloomy Boyz. Bekannt ist über die Jungs noch relativ wenig, außer das am kommenden Montag ihre EP Auz der Gruft erscheint, und die Vermutung nahe liegt, dass sich hinter den Masken MontanaMax und Casper verbergen. Letzterer hatte zumindest angekündigt wieder mehr in die Richtung Rap und Trap gehen zu wollen. Der Vorab-Track „Keiner“ haut auf jeden Fall schon mal ordentlich rein und man darf gespannt sein was da noch so folgen wird.

mehr!


Ein Moment der bleibt…wenn Flüchtlinge erzählen

„Wenn ich über die Vergangenheit rede, verliere ich den Verstand.“ Schon der erste Satz dieses unglaublich eindringlichen Videos, dass vom NDR produziert und von Kunst & Kültür veröffentlicht wurde, raubt einem den Atem. Nur die wenigsten von uns, können verstehen, wie es sein muss seine Heimat zu verlieren. Viele von uns hingegen können einfach nicht verstehen, warum diese Menschen in Deutschland nun eine neue Heimat suchen. Neue Freunde, Frieden. Ich habe Gänsehaut.

»…wenn Flüchtlinge erzählen«Ein Moment der bleibt…wenn Flüchtlinge erzählen.Danke NDR.de

Posted by Kunst & Kültür on Thursday, December 3, 2015

Nisse im Interview über Kobolde, Louis Vuitton & Berliner Mädchen

Nisse ist der, der Anfang September sein Album „August“ veröffentlicht hat. Der, der in Visa Vie`s Show „Zum goldenen V“ dort spielte, was bei Circus Halligalli der Schrank ist. Und der, der seit Album-VÖ in vielen Interview gefragt wurde, ob das was er da macht, eigentlich noch Rap oder schon Pop ist.
Mir egal, was es ist, denn wenn es klingt wie die 13 Tracks auf diesem Debütalbum, dann hat da jemand ziemlich viel richtig gemacht.

Ich habe Nisse an einem Nachmittag im November zum Kaffee in Kreuzberger Koffäin getroffen.

IMG_1727_auswahl

mehr!

Videopremiere: Timothy Auld – Get Back Into My Car

Timothy Auld - Get Back Into My Car

Oder auch: Mit Händen, mit Füßen und allem was er hat! Der musikalische Tausendsassa und grundsympathische Typ Timothy Auld lässt uns mit dem Video zu seinem neuen Song „Get Back Into My Car“ einfach mal aussehen wie die fünfte Kerze an einem Adventskranz. Ganz nett eigentlich, aber eben auch überflüssig – wer braucht schon einen fünften Advent?. Während wir uns also im Grundschulunterricht abmühten mit der Triangel den Takt zu halten und später als wir groß waren als DJ einfach kein tanzendes Schwein auf den Dancefloor locken konnten, schüttelt Timothy mir nichts dir nichts, einfach mal so einen neuen Song aus dem Ärmel. Und spielt dann – glaubt man dem Video, entstanden während einer „ganz gewöhnlichen“ Studio Session – einfach mal alle Instrumente selbst. Der Junge kann echt was!

mehr!


Send this to a friend