Bildschirmfoto 2014-06-26 um 16.45.25 48 Stunden Berlin Festival 2014: Keine Nacht für Niemand! pano_detroit_slider Wir stellen vor: Front Forward BMX Bike Flip

Spiel, Satz und Sieg: Lorde – Tennis Court (Diplo’s Andre Agassi Remix)

diplo-lordee

Unabhängig, welcher Musikrichtung er sich annimmt, eine Produktion oder ein Remix aus den Fingern von Beatgenie und Großmeister Diplo ist an sich immer eine sichere Bank. Seien es perfekte Reggae-Tunes für Snoop Lion, EDM-Eskalationen in bester Major-Lazer-Manier oder eben Remixe für aktuelle Pop-Größen, der werte Mr. Pentz weiß einfach, was er tut.

Nachdem bereits Flume mit seinem Remix für “Tennis Court” von Lorde bereits alle Erwartungen übertroffen hat – neun Millionen Plays and counting – hat sich nun also auch Mastermind Diplo des Tracks angenommen und diesem seinen Stempel aufgedrückt. Besonders die neue, markante Bassline im Intro hat es mir sofort angetan und bildet den Auftakt für einen intelligent produzierten, in sich perfekt stimmigen und dabei die Stärken des Originals nicht vernachlässigenden Remix. Ein unaufdringlicher, leichter Trap-Sound, der perfekt den Spagat zwischen Diplo und Lorde schlägt. Dope!

via Run The Trap

Garantiertes Vergnügen: Tube & Berger – Imprint Of Pleasure (Monkey Safari Remix)

iopremixes

Man muss die deutsche House-Szene mittlerweile einfach lieben: Zahlreiche junge, aufstrebende, talentierte Artists geben sich auf Festivals und in Clubs und auch mit ihren Releases über Beatport die Klinke in die Hand und produzieren elektronische Musik allererster Güte, die weit über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus für Furore sorgt. Natürlich treten dann auch häufig Remixe ins Geschehen, die das Gefühl für und die Liebe zu elektronischen Beats sowie die enorme Qualität der deutschen Produktionen erneut unterstreichen. Heute im Programm: Einer meiner Favorites, “Imprint Of Pleasure” von Tube & Berger, geremixt von den nicht minder tollen und talentierten Monkey Safari.

Jiddu Krishnamurti reflektiert auch hier über das Drängen des Menschen zu Genuss, Freude und Lust und auch das markante Riff des Originals hat seinen Weg in den Remix gefunden. Abgerundet mit einer neuen Synthiemelodie und in sich einfach megastimmig, hat der Monkey Safari Remix zu “Imprint Of Pleasure” das Potential, einer der Tracks dieses Sommers zu werden.

Wie man Katzen mit einem Deckenventilator unterhält

via TO

Das ultimative Geschenk für Jedermann im Club

Keine Ahnung, ob es so etwas wirklich gibt, auch platzmäßig ist das hier alles andere als von Vorteil, aber wenigsten verkippt man sein Getränk nicht, was ich persönlich ja schon mal sehr gut finde.

agyMXGn_460sa_v1

via Ronny

Im freien Fall auf ein Netz fallen – Dänemark’s Erlebnisparks bieten viel

Im  Tivoli Friheden in Dänemark kann man sich einfach so mit dem Rücken zuerst in ein großes Netz fallen lassen. Da brauch man schon ein wenig Mut und Selbstdisziplin, um das durchzuziehen. Sieht im Video so easy aus, wenn man dort oben steht, isses aber was anderes. Kann ich bezeugen.

via TDW