Kopf an der Wand gestoßen

Hab nun meinen Job gekündigt. Plane einen neuen Karriereweg.

via

Firma schickt Mann in Shorts heim, er kommt im Kleid wieder und erreicht damit, dass Shorts erlaubt werden

 

Joey Barge arbeitet in einem Call Center in England. Dort durften Männer bisher keine kurzen Hosen bzw. Shorts tragen. Als er eines Tages in Shorts erschien, wurde er nach Hause geschickt. Dort zog er sich ein Kleid an und ging wieder zur Arbeit. Mit diesem „Protest“ schaffte es der 20-Jährige, dass er uns seine Kollegen ab sofort auch Shorts tragen dürfen.


Rasenmäher zu verkaufen!

Die Produktbeschreibung.. Herrlich!

Was machen bei Langeweile?

Richtig, einfach eine doofe Frage stellen und den Shitstorm abwarten..

Golden Toast Emotionat: Ein gefühlsbetonter Stimmungsmacher – mit einer überaus leckeren Belohnung

In der Vergangenheit war der Besuch eines Passfotoautomaten meistens keine freudige Angelegenheit, gerade wenn Fotos für offizielle Dokumente, also Reisepass, Personalausweis & Co. benötigt werden: Diese Aufnahmen sind inzwischen an so enge Vorgaben gekoppelt, dass emotionale Gesichtsausdrücke meistens fehl am Platze sind. Stattdessen sind wir gezwungen, möglichst neutral, oft sogar grimmig in den Auslöser zu blicken, sonst lehnt das Amt diese Aufnahmen als unpassend ab –  ein Vorgang, der zur Trockenheit des hiesigen und riesigen Verwaltungsapparates passt.

Wie es auch anders, nämlich gefühlsbetonter, geht, zeigt uns gerade Golden Toast mit seinem Golden Toast Emotionat, einem Fotoautomaten, in dem das Ausleben von Emotionen ausdrücklich erlaubt, ach was erzähle ich denn: gewünscht ist! Die Idee ist so einfach wie genial: Die Teilnehmer können sich aus vielen Requisiten ihr passendes Outfit aussuchen, ihre aktuelle Stimmung dann im Automaten ausleben – und ein Gratis-Sandwich abstauben! Im Anschluss gibt’s nämlich als Belohnung eines von vier leckeren Sandwiches – je nach Stimmungslage der Teilnehmer. Ne ziemlich „durchgedrehte“ Idee, oder?

mehr!

Send this to a friend