Bildschirmfoto 2014-06-26 um 16.45.25 48 Stunden Berlin Festival 2014: Keine Nacht für Niemand! pano_detroit_slider Wir stellen vor: Front Forward BMX Bike Flip

Surfen am nördlichen Polarkreis: Arctic Swell

Wenn ich so etwas sehe, möchte ich es auch einfach nur machen und können. So schön:

Die besten Surfspots schimpft der Wellenreiter gern Menschensuppe, denn meistens ist jeder Milliliter Welle besetzt. Clevere machen’s wie Patrick Millin, Brett Barley und Chadd Konig, die sich an den menschenleeren Stränden am nördlichen Polarkreis ins Wasser wagten. Die Wellen sind keinen Deut schlechter als in Biarritz, nur kälter (2 Grad). Dem ungewöhnlichen Szenario entlockte Fotograf Chris Burkard wunderschöne Bilder (ab 2:40 beginnt der Surf-Part). Wieder ein unglaublich guter Film von den unglaublich guten Leuten bei Smug Mug Films.

via Schlecky

Der schnellste Küchenhelfer der Welt

Hier spalten sich gerade die Meinungen, ob dieses Video echt ist oder beschleunigt wurde. Zu sehen ist ein Küchenhelfer im Red Robin, der seine Arbeit mehr als schnell macht. Wäre schon echt verrückt, wenn das Real-Time wäre.

via VVV

Das Musst Du Hören: The Kooks – Naive (Billy Kenny Remix)

dmdhlogo

Normalerweise bin ich ja kein allzu großer Freund von all dem, was so gerne unter EDM kategorisiert wird, das klang mir immer allzu sehr nach gezwungen nach vorne gehender Club-Mucke, die auch noch den letzten Suffbauern im New-Yorker-Hemd von der Bar auf die Tanzfläche locken sollte. Doch langsam habe ich gelernt, dass auch dieses Genre so seine Perlen hat.

Nachdem ich euch bereits neulich vom absolut alles zerberstenden Auftritt von MODE DAVUCK beim Feel Festival berichtet habe, komme ich jetzt nicht umhin, euch einen in einem ihrer Sets entdeckten Track ans Herz zu legen. Nicht nur, dass das Original von den Kooks schon ein unglaublich guter Song ist, sondern auch die basslastige Soundästhetik in housigem Tempo machen den Remix von Billy Kenny zu einem Track, den ihr einfach hören müsst.

Videospielhelden entzaubert: Scientifically Accurate Sonic

sonicgif

Es gibt wohl kaum eine bessere Möglichkeit, geliebten Videospielhelden der Kindheit ihren Zauber zu nehmen, als durch die große Dame Wissenschaft. Wäre, wie in diesem Fall, Sonic the Hedgehog wissenschaftlich korrekt, würde sich der Held unserer Abenteuer regelmäßig mit einem Fäkalien-Spucke-Gemisch den stachligen Körper einreiben. Warum, weiß keiner, aber die grafische Umsetzung in die SOnic-Engine würde mich doch echt interessieren.

via Sploid

Such dir dein eigenes Bett!

Sleep-in-your-own-bed-human-being

via BP